Leistungsverlust bei zuschalten des Fahrtlichtes

Welches Kabel gehört wohin?

Moderator: MOD´s

Antworten
Warlock
Neuling!
Neuling!
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 18. Mai 2010, 21:43

Leistungsverlust bei zuschalten des Fahrtlichtes

Beitrag von Warlock » Dienstag 18. Mai 2010, 22:03

Tach auch,

Also ich hab das Problem das ich beim zuschalten des Lichtes (Schalter pos. 2) einen sehr starken Leistungsverlust habe.
Ohne Licht (stellung 1) kann ich normal fahren ,jedoch beim zuschalten des Lichtes ist die Leistung der Maschine sehr stark eingeschränkt und sie fängt an zu klappern. Das Licht hingegen Leuchtet normal und ohne großartige Schwankungen. Ich konnte Leider noch nicht orten woher dieses Geräusch kommt jedoch ist es gut hörbar und schein auch mit der Zeit lauter zu werden.

Kann es möglich sein das trotz des getrennten Stromkreises dies an der nicht vorhandenen Batterie liegt?

Es handelt sich hierbei um eine Simson S51 B2-4 elektronik aus dem Bj. 1981
Und es wurden bisher außer kleineren reperaturen keine Teile verändert.

MfG und schonmal danke im Vorraus ;)

kesper.g@web.de
Neuling!
Neuling!
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 20:17

Re: Leistungsverlust bei zuschalten des Fahrtlichtes

Beitrag von kesper.g@web.de » Freitag 21. Mai 2010, 20:55

Hallo,
Du musst 1A-Masseverbindungen haben um irendwelche Beeinflussungen der verschiedenen Spannung untereinander zu vermeiden. Masseanschluss am Motor; and der Zündspule und am Spannungsregler hinter der Lampe.
Vielleicht ist in Deiner Lichtmaschine ein Teil lose, was das Geräusch erklären würde. Ich würde alle Befestigungen von Spulen, Geber so wie Grundplatte prüfen. Sitzt das Polrad richtig und auch fest? Klopfe auch die Magnete !!!VORSICHTIG!!! ab um sie auf festen Sitz zu testen. Die Magnete sind von aussen durch das Polrad angeschraubt. Versuche nicht, die Magnete auszubauen. Sie sind zusätzlich verklebt und würden brechen. Durch "VORSICHTIGES" Klopfen mit dem Hammerstiel kannst Du einen losen Magneten finden.
Fakt ist, daß die Kräfte die zwischen Kurbelwelle, Polrad und Spulen wirken, mit steigender elektrischer Belastung ebenfalls ansteigen. Das könnte eine gelockerte Befestigung zum Klappern bringen.
Für einen Ergebnisbericht wäre ich natürlich sehr dankbar.

Mit Schraubergruß
Georg

Warlock
Neuling!
Neuling!
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 18. Mai 2010, 21:43

Re: Leistungsverlust bei zuschalten des Fahrtlichtes

Beitrag von Warlock » Sonntag 6. Juni 2010, 16:34

Hallo,

Ich melde mich jetz nochmal zurück nachdem nun die Zündung völlig den Geist aufgegeben hat.
Feststellen konnte ich das ein Magnet gebrochen war und dann die Spule einen Schluss hatte und bei der letzten Fahrt einfach stehengeblieben ist.

Nun überlege ich auf eine VAPE 3 umzurüsten um weitern ärger aus dem weg zu gehen.

MfG

Antworten